Wandern in den Bergen ist für viele Menschen gerade in den Frühlings- und Herbstmonaten zu einem beliebten Ausgleich geworden, der sich zudem hervorragend mit einem Kurzurlaub verbinden lässt. Wer einmal richtig ausspannen möchte, wird in der klaren Bergluft problemlos die Möglichkeit bekommen, den Alltag von sich zu lassen.

Dabei ist in den verschiedenen Wandergebieten für jeden Anspruch der richtige Schwierigkeitsgrad dabei. Ob Sie nun der Genießer sind, der immer nur kurze Stücke wandert und anschließend mit einem guten Buch auf einer Alm oder auf einer Lichtung im Wald durchaus ein oder zwei Stunden verbringt, oder der zielorientierte Kämpfer, der sich die schwierigsten Touren zum Ziel setzt - Wandern macht Spaß und das sollte es auch.

Deutschland

Wandern in Deutschland ist für die meisten Bergfreunde vor allem Wandern in den Bayerischen Alpen. Doch wie wäre es einmal mit einem Ausflug in die Sächsische Schweiz, den Harz, das Erzgebirge oder nach Thüringen? Gerade dort gibt es zahlreiche Familienwanderwege, die vor allem für solche Wanderer geeignet sind, die gerade mit diesem Sport begonnen haben und noch nicht über eine ausgeprägte Kondition verfügen können. Zudem bietet sich dabei auch die Möglichkeit, Kinder im Kinderwagen mitzunehmen.

Österreich

Österreich ist das Wanderland und Bergland, an das die meisten Menschen beim Thema Wanderurlaub sofort denken. Dabei muss es nicht sofort der Jakobsweg oder anspruchsvolle Klettertouren sein. Wer seine Wanderungen lieber genießen möchte, statt persönliche Bestzeiten zu erzielen, der hat mit Sicherheit hier die Möglichkeit, nebenher in urigen Gasthöfen auf traumhaften Almen auszuspannen, die wundervolle Aussicht zu genießen oder sogar in glasklaren (aber meist eiskalten) Bergseen zu schwimmen. Hierzu bieten sich dann vor allem die Bundesländer Tirol mit Osttirol und das Salzburger Land an. Doch auch in Kärnten und in Vorarlberg finden sich zahlreiche sehr lohnende Wandergebiete.